Der neue Mobility App Store

  02 Dezember 2014
Am 27. November 2014 stellte Tim Ruhoff bei fleetster Reloadedden neuen Mobility App Store vor. „Wir haben von unseren Kunden gelernt, dass ein Tool zur Buchung von Poolfahrzeugen nicht ausreicht“, sagt Tim Ruhoff, CEO und Gründer des Unternehmens. fleetster hat im vergangenen Jahr eine Plattform geschaffen, mit der Firmen nicht mehr nur Poolfahrzeuge, sondern auch alle weiteren Fuhrparkfahrzeuge verwalten können. Corporate CarSharing ist damit „nur“ noch eine App von vielen, die bei Bedarf aktiviert wird – und man nur zahlt, wenn man sie auch wirklich braucht. fleetster reagiert so auf einen ganz klaren Bedarf: Laut einer Data Force Umfrage müssen 77% der Fuhrparkleiter ohne die Unterstützung einer Software auskommen. „Unser Anspruch ist es nicht, eine weitere Fuhrparksoftware auf den Markt zu bringen“, sagt Ruhoff, „es ist vielmehr unser Ziel, ein solches System so einfach zu machen, dass es auch ungelernte Fuhrpark Verantwortliche sofort nutzen können.“ Im Mobility App Store können Unternehmen ab sofort ihren Fuhrpark individuell verwalten und genau die Tools einsetzen, die für sie wichtig sind. Erfahren Sie mehr – im nachstehenden Video erklärt Tim Ruhoff alle Vorteile des neuen Mobility App Stores.