Produkt-Updates

Hardware Setup von OBD-Steckern via Smartphone

fleetsters Ursprung ist das CarSharing von Elektrofahrzeugen. In den vergangenen 10 Jahren der fleetster Geschichte hat sich viel getan und so bietet fleetster in seiner Mobilitätsplattform nun ebenfalls Produkte wie die Führerscheinkontrolle, Geo & Tracking oder das elektronische Fahrtenbuch an.

Die bisherig verwendete CarSharing Hardware greift in die Fahrzeugelektronik ein und wird so meistens nur von Spezialisten installiert. So war der Installations-Prozess bei fleetster bisher auf Installateure zugeschnitten.

Da sich die Produktlandschaft fleetsters verändert und mittlerweile ebenfalls simplere Hardware-Komponenten wie OBD-Stecker im Portfolio befinden, wurde diesbezüglich ebenfalls der Installations-Prozess bei fleetster angepasst.

Dieses neue Feature erlaubt eine sehr einfache Installation und Synchronisierung des OBD-Steckers mit der fleetster Software, so dass hier im Normalfall keine externen Installateure benötigt werden.

Neues Produkt: Elektronische Führerscheinkontrolle via Foto-Upload

In vielen Bereichen lösen Smartphones analoge Prozesse ab. Auch vor der Fuhrparkverwaltung macht dieser Wandel nicht Halt. fleetster hat in diesem Sinne ein neues Produkt zum Software-Portfolio hinzugefügt: Die elektronische Führerscheinkontrolle via Foto-Upload.

Anstatt der bisherigen Sichtkontrolle in Anwesenheit, können Nutzer nun bequem ein Foto von sich selbst und der Vorder- und Rückseite ihres Führerscheins machen und im fleetster-System hochladen. Admins bekommen eine Benachrichtigung und können Führerscheine so in der Software verifizieren.

Dieser neue Prozess spart Zeit und Ressourcen, da Nutzer nun nicht mehr persönlich in einem Büro vorbeikommen müssen, sondern innerhalb weniger Sekunden ein Foto von unterwegs hochladen können.

Neues Feature: Vertrags-Management

Ein weiteres Feature, das zur Erweiterung unseres Fuhrparkmanagement-Portfolios beiträgt. Mit dem Vertrags-Management haben Fuhrparkmanager oder Systemadmins die Möglichkeit jegliche Verträge zu speichern.

Dabei lässt sich jeder Vertrag einer bestimmten Kategorie zuordnen, mit einer Deadline versehen, und einem Fahrzeug zuordnen. Es lassen sich unbegrenzt viele Verträge pro Fahrzeug einspeisen - außerdem können Sie ebenfalls ein PDF oder Foto des Vertrags anhängen.

Im Endeffekt ersetzt fleetster's neues Vertrags-Management die Papier-Vertragsverwaltung im Büro - in Zeiten von Corona zunehmend wichtig.

Servicebuchungen: Preisregeln und Berechtigungsstruktur für Dienstleister

Im Corporate CarSharing gibt es 3 relevante Buchungstypen für Poolfahrzeuge:

  • Geschäftsbuchung
  • Privatbuchungen
  • Servicebuchungen

Gschäftsbuchungen stellen in den meisten Unternehmen den Großteil des Buchungsaufkommen dar. Beispiele sind der Verkehr zwischen Standorten, Vertrieb und interne Dienstleistungen.

Privatbuchungen hingegen sind nicht in jeder Firma mit Poolfahrzeugen gegeben. Das liegt vor allem an den komplexen steuerlichen Regeln und der Angst vor Steuernachzahlungen, die übrigens mit unserem neuen Fahrtenbuch eliminiert werden können.

Servicebuchungen sind wichtig für alle Fuhrparkleiter, die sich um die Wartung der Fahrzeuge kümmern. Über diese Buchungen können Fahrzeuge für Termine wie beispielsweise Reparatur, Reifenwechsel oder Autowäsche blockiert werden. Die Funktion ist vor allem dafür wichtig, dass die Fahrzeuge geblockt werden und keine Buchungskonflikte auftauchen.

Bisher lag es auf der Hand, dass Preisregeln für korrekte Abrechnung bei Privat- und Geschäftsbuchungen nötig waren. Auf Kundenanfrage hin, haben wir nun ebenfalls Preisregeln und Berechtigungsstrukturen für Servicebuchungen implementiert.
Dienstleister können damit innerhalb eines Regelwerks Fahrzeuge buchen. In unserem Fuhrpark-Management Produkt werden wir das Management von externen Dienstleistern noch weiter ausbauen.

Die Funktionen sind in jedem Account mit mindestens einer Corporate CarSharing PRO-Lizenz freigeschaltet.

Führerschein-Präsenz-Test mit CarSharing Kit

Der Führerschein-Präsenz-Test ist eine Option für Kunden mit CarSharing Kit und einem RFID-Leser im Fahrzeug.

Auf den Führerschein der Nutzer kann ein RFID-Aufkleber aufgebracht werden, dessen Anwesenheit bei jeder Buchung kontrolliert wird.

Bei dieser Funktion handelt es sich nicht, um das Software-Modul "Führerscheinkontrolle" - beide Funktionen werden aber dieses Jahr noch miteinander verknüpft.

Verbesserter Datenschutz: Deaktivieren des GPS-Signals während der Fahrt

Privatsphäre und Datenschutz genießen bei fleetster höchste Priorität. Neben den regelmäßigen Quell-Code-Checks und Penetration-Tests, wird für jedes Produkt-Update bei unseren Entwicklern ein Team gebildet, das versucht unsere Software zu hacken. Wir sind allgemein sehr darum bemüht, die Datensicherheit auf dem höchsten Niveau zu halten.

Neben dieser grundlegenden Datensicherheit nutzen immer mehr Kunden nun auch Telematik-Produkte, wie bspw. das Fahrtenbuch, bei dem viele Daten gesammelt werden. geht es nun auch zunehmend um Nutzerrechte und deren Selbstbestimmung beim Datenzugriff. In diesem Sinne, haben wir mit dem letzten Produkt-Update eine neue Privatsphäre-Maßnahme veröffentlicht:

In Unternehmen, die das Tracking-Feature nutzen (hier handelt es sich fast ausschließlich um Kunden aus der Logistik), können Poolfahrzeug-Nutzer nun bei unseren CarSharing Kits die Übermittlung des GPS-Signals deaktivieren. Bei Privatfahrten werden grundsätzlich keine GPS-Daten geteilt. Ein typischer Anwendungsfall wäre die Zeit der Mittagspause. Während der Arbeitszeit ist die Nutzung des GPS-Signals mit dem Mitarbeiter vertraglich geregelt.

Neues Feature: Fahrzeug-Gruppen

Das Feature Fahrzeug-Gruppen ermöglicht Administratoren, komplexe Berechtigungen und Preisregel-Kombinationen zu verwalten. Dies ist insbesondere bei großen Flotten wertvoll, denn nun kann man Preise und Buchungsrechte für viele 100 Fahrzeuge mit wenigen Klicks ändern.

Bestandskunden mit großen Poolfahrzeug-Flotten müssen nur Ihre Fahrzeuge in Gruppen kategorisieren und können sie dann zentral verwalten.

Dieses Feature richtet sich an Kunden mit über 50 Poolfahrzeugen und ist daher Teil der Corporate CarSharing ENTERPRISE Lizenz. Unser Team steht Ihnen gerne zum Testen oder der Aktivierung des Features bei Seite.