Wir feiern 10 Jahre fleetster

Wir blicken zurück auf die letzten 10 Jahre voller Herausforderungen und Erfolge im Mobilitätsbereich.

10 Jahre fleetster in 100 Sekunden

fleetster feiert 2020 sein 10-jähriges Jubiläum der Firmengeschichte. Wir nutzen diesen Anlass, um einmal zurück zu blicken und die Vergangenheit Revue passieren zu lassen. Sehen Sie sich die letzten 10 Jahre im Schnelldurchlauf an - Gründer und CEO, Tim Ruhoff, fasst Ihnen fleetsters Entwicklung in 100 Sekunden zusammen.

fleetster ist entstanden aus der Idee, eMobilität erfahrbar zu machen. Tim Ruhoff tat dies über eine Vielzahl an Firmenevents in denen er einen der ersten Tesla Roadster in ganz Europa vorstellte.

Daraus entstand die Idee, Firmen eine Buchungsplattform zu bieten über die Sie ihre eFahrzeuge effizient buchen und organisieren konnten. Leider gab es 2010 noch nicht ausreichend viele eFahrzeuge als dass sich dies hätte tragen können. fleetster nutzte die Zeit um sich weiter zu entwickeln und weitete die Plattform auf Verbrenner-Fahrzeuge aus und ging Partnerschaften mit großen Partnern wie Daimler oder der Telekom ein.

Nach rund 10 Jahren steht fleetster heute komfortable inmitten der besten CarSharing- und Flottenmanagement-Plattformen weltweit.

Das 10-jährige Jubiläum fällt dieses Jahr denkbar unpassend auf den 1. April 2020 - dem Höhepunkt der Corona-Neuinfektionen in Bayern. Deshalb fällt die Party leider ins Wasser, und fleetster besinnt sich in diesen Monaten wieder auf das was es am besten kann: Die Entwicklung von effizienten und kundennahen Produkten. So können sich fleetsters Kunden seit 2020 auf neue Produkte wie BikeSharing, Führerscheinkontrolle, Fahrtenbuch, und Geo & Tracking freuen, die nun auch zum Angebot des Mobilitätsplattformbetreibers zählen.