Das elektronische Fahrtenbuch für Fuhrparks

Für Dienstwagen und Poolfahrzeuge. Finanzamtkonform, rechtssicher und automatisch. Einfach OBD-Stecker einstecken und digital Fahrtenbuch führen.

Fahrtenbuch software von Fleetster

Fahrtenbuch für Poolfahrzeuge und Fuhrpark-Fahrzeuge

leetster denkt das Fahrtenbuch aus der Perspektive des Fuhrparkleiters, der eine Dokumentationspflicht hat. Dabei steht die Nutzerakzeptanz inkl. Betriebsrat an erster Stelle - die Finanzamtkonformität ist selbstverständlich.

Das Fahrtenbuch lässt sich nahtlos in alle bestehenden Lösungen, wie Corporate CarSharing / Poolfahrzeug-Verwaltung, Tracking etc. integrieren. Dabei haben Administratoren immer die volle Kontrolle darüber, welche Software-Module sie nutzen möchten und Nutzer haben die volle Kontrolle über ihre privaten Daten.

Obwohl die Software vollständig dokumentiert ist, bleibt es unser Anspruch, dass niemand ein Handbuch brauchen sollte, um die Software nutzen zu können.

Wie funktioniert das elektronische Fahrtenbuch von fleetster?

Mit Hilfe des Datensteckers von Geotab werden die Daten des Fahrzeugs jederzeit erfasst und mitgeschrieben. So kann keine Fahrt vergessen oder die Dokumentationspflicht innerhalb von 7 Tagen nicht überschritten werden.

Es werden nahezu allen modernen Fahrzeuge unterstützt und es gibt die Möglichkeit, ein die Stecker mit einem Kabel hinter der Armatur zu verbauen. Mit einem solchen diesem Kabel lässt sich sicherstellen, dass die Stecker nicht versehentlich oder mutwillig deaktiviert werden können.

Elektronisches Fahrtenbuch

mindestens 12 Monate mit 12 Monaten Verlängerung
15€
pro Fahrzeug, pro Monat

Übersicht der Fahrtenbuch-Funktionen

INDIVIDUELLPOOL
Web-Oberfläche
Nutzer-App
Push-Nachrichten
7-Tage-Regel
Geo-Zonen
Kontakte
Analysen
Belege
Viele Fahrer
Buchungen
Private Ansicht
Admin-Alarme
Geteilte Geo-Zonen

Warum benötige ich ein Fahrtenbuch?

Elektronische Fahrtenbücher halten fest, welche Strecken ein Fahrer zurückgelegt hat und ob diese Fahrten privater oder beruflicher Natur waren. Es geht somit darum, lückenlos zu dokumentieren, was mit einem Fahrzeug geschieht. Es gibt drei grundlegende Anwendungsfälle für Fahrtenbücher:

1. Transparenz und Sicherheit bzgl. der Halterhaftung

2. Rechtssicherheit bei Poolfahrzeugen / Corporate CarSharing

3. Steuereinsparungen für Dienstwagen-Fahrer mit geringem Anteil an Privatfahrten

Das Unternehmen und damit die Geschäftsführung hat die Halterhaftung, und muss lückenlos nachweisen können, was mit den Fahrzeugen passiert ist. Bei Dienstwagen, die einem Mitarbeiter zugewiesen wurden, werden alle Details in einem Dienstwagen-überlassungsvertrag geregelt, was die Dokumentation relativ einfach macht. Bei Poolfahrzeugen gibt es aber höhere Dokumentationpflichten und in einigen Behörden ist das Führen eines Fahrtenbuches sogar verpflichtend. Die Halterhaftung ist ein wichtiges Thema, da in ungünstigen Fällen auf die Geschäftsführung die juristischen Konsequenzen tragen muss.

Auch für Dienstwagen-Fahrer, die Steuern sparen wollen bietet sich ein Fahrtenbuch an, wenn der Anteil der privat gefahrenen Kilometer gering ist. Eine sorgfältige und ordentliche Dokumentation ist unerlässlich, da sie als Basis für der Steuererklärung notwendig ist.

Warum ist dieses Fahrtenbuch besonders für Fuhrparks geeignet und wodurch unterscheidet es sich von anderen Produkten ?

Das Fahrtenbuch von fleetster wurde speziell für Fuhrparks und Flotten konzipiert. Es richtet sich somit primär an den Fuhrparkleiter und nicht an den Einzelunternehmer, der Steuern sparen möchte.

In einem Fuhrpark steigen die Ansprüche an ein Fahrtenbuch. Insbesondere in Kombination mit Poolfahrzeugen gibt es hohe Anforderung. Fahrer dürfen nur ihre eigenen Daten sehen und Fuhrparkleiter dürfen im Grunde gar keine Fahrer-Daten sehen. Gleichzeitig muss aber gewährleistet werden, dass die Fahrten korrekt dokumentiert werden und der Fuhrparkleiter muss rechtzeitig erfahren, wenn seine Kollegen die gesetzlichen Fristen riskieren.

Neben der Privatsphäre ist natürlich auch der Datenschutz ein wichtiges Thema. Bei fleetster werden alle Daten ausschließlich in Deutschland gehostet und unter höchsten Sicherheitsanforderungen in Frankfurt verarbeitet. Neben der Sicherheit der Daten spielt auch die Verfügbarkeit unserer Software eine große Rolle. In 2020 war das System durchschnittlich 2 Sekunden pro Woche nicht erreichbar.

In Fuhrparks ist es außerdem besonders wichtig, dass der Pflegeaufwand eines solchen Systems gering ist und gleichzeitig die Datenqualität hoch. Deshalb kann man den OBD-Stecker mit einem Kabel unzugänglich verbauen, um Missbrauch vorzubeugen. Bei fleetster lassen sich optional auch der echte Kilometer- und Tankstand exportieren. Die meisten anderen Fahrtenbuch-Lösungen berechnen die Fahrten auf der Basis des GPS-Signals.

Welche Fahrtenbücher werden vom Finanzamt akzeptiert?

Vermeiden Sie unnötigen Aufwand und verpasste Steuervergütungen durch falsche Buchführung! Nicht jede Fahrtenbuch-Software wird vom Finanzamt als Teil der Steuererklärung akzeptiert.

Vor allem gängige Programme wie Excel oder Word werden als Nachweis vom Finanzamt abgelehnt. Denn in diesen können jederzeit Änderungen vorgenommen werden, was wiederum eine mögliche Manipulation an den Daten ermöglicht. Daher müssen Fahrtenbücher sowohl eine Änderungsnachverfolgung als auch eine Manipulationssicherung besitzen, um steuerlich und gesetzlich Sicherheit zu bieten.

Ebenso streng wie bei Änderungen und Manipulationsversuchen sieht sich das Finanzamt bei fehlerhaften Aufzeichnungen gezwungen, das gesamte Fahrtenbuch nicht anzuerkennen. Seien Sie auf der sicheren Seite und nutzen Sie nur Programme, die als Fahrtenbuch vom Finanzamt anerkannt wurden!

Die Auswahl der akzeptierten Softwarelösungen für Fahrtenbücher ist nicht sehr breit gefächert, aber dafür lassen sich diese ohne Bedenken in Ihren Fahrzeugen einsetzen. Durch eine konsequente Nutzung dieser Software stellen Sie sicher, dass Ihre Fahrtenbücher finanzamtkonform und rechtssicher sind und damit allen Normen und Vorgaben entsprechen, und Ihnen somit keine Nachteile bei der steuerlichen Vergütung entstehen.

Sind meine Fahrtenbuchdaten bei fleetster sicher?

Ihre Daten sind sicher – auch über die 10 Jahre Aufbewahrungspflicht hinweg! Die Übertragung der Daten an das Rechenzentrum in Frankfurt/Deutschland erfolgt vollautomatisch und ebenso werden alle erfassten Daten in der Cloud abgespeichert. fleetster hat ein mehrfach redundantes Speicher- und Verarbeitungssystem. Mit anderen Worten: Es sind immer mehrere Server im Einsatz, die die gesamt Systemlast auch alleine tragen könnten. Sollte ein Server für ein paar Minuten ausfallen, stehen mindestens zwei weitere Server permanent zur Verfügung. Das System kann außerdem weitere Server hinzuschalten, falls es hier Bedarf gibt. Auch bei den den Daten gibt es mehrer Backup-Instanzen. Innerhalb der ersten 30 Tage lassen sich alle Daten auf eine Stunde genau wiederherstellen. Es gibt also quasi von jeder Stunde ein einzelnes Backup. Anschließend werden die Backups auf verschiedenen Server innerhalb des gleichen Rechenzentrums in Deutschland gespeichert, um diese vor Ausfällen zu schützen. Dort bewahren wir die Daten entsprechend der gesetzliche Aufbewahrungsfristen über 10 Jahre für Sie auf.