Reichweiten-Management für eAutos

  11 Februar 2016
Reichweiten-Management für eAutos
Elektroautos = Zukufnt der Mobilität? Richtig! Aber bevor wir über die Zukunft reden, sollten wir darüber nachdenken, wie man in der Gegenwart Elektrofahrzeuge sinnvoll (und kinderleicht) in den Fuhrpark integrieren kann.

Wichtig ist es vor allem den Nutzern die Angst vor leeren Akkus zu nehmen. Eine vereinfachte Grafik des Algorithmus, mit dem fleetster zu jedem Zeitpunkt die Reichweite der eFahrzeuge bestimmt, ist oberhalb dieses Texts zu finden. Sobald ein Nutzer ein Fahrzeug bucht, kalkuliert fleetster die Reichweite des Fahrzeugs und berücksichtigt dabei alle bereits vorhandenen Buchungen. So berechnet fleetster die Reichweite des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Buchung, kalkuliert alle Ladepausen mit ein und stellt sicher, dass auch keine Buchung danach gefährdet wird.

Weiterhin ist in fleetster ein Puffer integriert, der sicherstellt, dass auch dann noch Akku für Folgebuchungen vorhanden ist, falls ein Umweg gefahren werden muss. Die Höhe des Puffers kann der Fuhrparkleiter individuell pro Fahrzeug bestimmen.